Grund zum Feiern hatte dieser Tage dieMitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Demminer Peene Werkstätten GmbH. Sie begingen Ihr 35 Jähriges Bestehen auf dem Gelände der Peene Werkstätten GmbH.

So trafen sich über 400 Menschen mit und ohne Handicap, sowie ihre Freunde, Betreuer und Geschäftspartner im großen Festzelt, welches durch die Firma HB Events gestellt wurde, um dieses 35 jährige Bestehen tüchtig zu Feiern.
Die beiden Geschäftsführer der Peene Werkstätten GmbH Heike Lede und Olaf Buchholz begrüßten die Gäste im Festzelt. Die „Wilden Wölfe“ aus Grimmen, die Band der Peene Werkstätten sowie der DJ Alexander Winter sorgten von Anfang an für eine Bombenstimmung. Auch die Darbietungen der Peene Tänzer der Wohnstätte Grimmen bekamen viel Applaus von den Zuschauern. Die Gäste begrüßten den Vorsitzenden des Paritätischen Landesverbandes Mecklenburg Vorpommerns, Friedrich Wilhelm Bluschke, der neben den Grüßen auch symbolisch für diese Feierlichkeiten einen Apfelbaum zum Einpflanzen mitbrachte. Der stellvertretende Bürgermeister Demmins Herr Kurt Kunze überbrachte Grüße vom Bürgermeister, dankte den Peene Werkstätten für die geleistete Arbeit in den zurückliegenden 35 Jahren und übergab zum Gelingen des Festes einen Scheck.

Menschen mit Behinderung in Arbeit zu bringen war schon immer unser Anliegen, sagte Geschäftsführer Olaf Buchholz. Wichtig ist, dass jeder Mitarbeiter, ob an der Maschine, in der Küche oder im Büro sitzt sein bestes gibt, getreu dem Leitbild „Alles unter einem Dach“. Die Erfolge der GmbH sind das Werk aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Peene Werkstätten vom Praktikanten zum Angestellten vom Beschäftigten zum Ausgebildeten so der Geschäftsführer. Heute sind die Peene Werkstätten einer der größten Arbeitgeber in unserer Region.

Auf Beschluss des ehemaligen Kreistages wurde am 01.03.1984 in Siedenbrünzow auf dem Gelände der Förderungseinrichtung eine geschützte Werkstatt eröffnet. Zwei Kollegen in einem ehemaligen Stallgebäude mit acht Behinderten, begannen mit der beruflichen Rehabilitation im Kreis Demmin. Hauptproduktion war die Herstellung von Holzbausteinen für das Loitzer Dübelwerk. Danach kamen Zulieferarbeiten für das Elektromotoren Werk Hartha, später ELMO. Von 1985 bis 1990 begann man mit der Herstellung von Badelatschen für die PGH Vulkma in Loitz.

Gegenwärtig beschäftigen die Peene Werkstätten GmbH über 440 Mitarbeiter in sechs Werkstättenbereichen in Demmin, Grimmen und Griebenow und drei Wohnstätten. Die Zertifizierung der Werk- und Wohnstätten und die CE- Kennzeichnung für unsere Parkettmarke sind uns Garanten für eine weitere erfolgreiche Entwicklung, so der Geschäftsführer. So wurde zum Beispiel auf dem Clubschiff AIDA Cruises und dem staatlichen Museum Berlin das Parkett der Peene Werkstätten Demmin verbaut.

Nach dem offiziellen Teil herrschte an allen Station auf dem Gelände in Drönnewitzer Straße Hochbetrieb. Der Kultur und Veranstaltungsdienst Heiko Bollmann aus Neustrelitz hatte viele Attraktionen wie Bullenreiten, Bungee, Riesenfeuerwehr, Bällebad, Ballonmodelieren und Kuhmelken auf dem Programm. Auch an den Ständen Keramik bemalen und an den Trommeln war kaum ein freier Platz zu finden. Verpflegung gab es von der Snack Bar 58 von Maik Eggert aus Koserow. Die Darguner Brauerei sorgte für Getränke, Süßigkeiten Kaffee und Eis gab es von der Zuckerfee. Der Veranstalter bedankte sich auch bei der Feuerwehr, dem THW und dem DRK, die mit vor Ort waren für die Unterstützung dieser Feier. Die Demminer Tanzgruppe, die einmal in der Woche in der Demminer Werkstatt übt, bekam für ihre Darbietung viel Beifall von den Zuschauern.

Der Tag klang aus mit einer Abendveranstaltung im Völschow Berg Demmin. Es war ein sehr schöner und erlebnisreicher Tag für alle, der sehr viel Spaß und Freude brachte.

Peter Schönfeld

2019 09 06 01

2019 09 06 02

2019 09 06 03

2019 09 06 04

2019 09 06 05

2019 09 06 06

2019 09 06 07

2019 09 06 08

2019 09 06 09

2019 09 06 10

2019 09 06 11

2019 09 06 12

2019 09 06 13